Erzgebirgsnachrichten

Nachrichten

26.11.2018
| Sonstiges |

Richtfest für die Sporthalle Sosa begangen

(AP) Ein weiterer Meilenstein für den Neubau der Sporthalle in Sosa ist geschafft. Noch rechtzeitig vor dem Winterbeginn konnten die Dachträger aufgesetzt und das Dach geschlossen werden. Wie es sich gehört, wurde deshalb am Freitag, 16. November, ein kleines Richtfest gefeiert. Bei kalten Temperaturen um den Gefrierpunkt und blauem Himmel fanden sich die rund 50 Gäste sowie die Schülerinnen und Schüler der Grundschule ein, um dieses Ereignis würdig bzw. zünftig zu begehen. Bürgermeister Uwe Staab begrüßte alle Anwesenden und ging in seinen kurzen Ausführungen auf das bisherige Baugeschehen ein. Er bedankte sich bei allen Planern und Baufirmen für die bisherige zuverlässige und gute Arbeit. Die Grundschüler bedankten sich auch auf ihre Weise bei den Bauleuten mit einem kräftig gesungenen für den Anlass umgedichteten Ständchen. Auch für das passende Gedicht gab es viel Beifall. Pfarrer Jens Giese freute sich in seinem Grußwort darüber, dass Gott seine Hand schützend über das Bauvorhaben gehalten und betete gemeinsam mit allen Anwesenden für dieses Vorhaben. Danach hat Thomas Baumgärtel als Chef seiner Zimmereifirma den Richtspruch verlesen und symbolisch das Glas auf den Boden geworfen. Ortsvorsteher Tobias Unger war zum Schluss die Ehre vorbehalten, den letzten Nagel in das Gebälk der neuen Sporthalle einzuschlagen, was er mit sicherer Hand auszuführen wusste. Mit dem anschließenden Hebeschmaus ging das bewusst klein gehaltene Richtfest zu Ende. Das nächste Fest wird die Einweihung voraussichtlich im August 2019 sein, die dann in größerem Rahmen im Ort gefeiert werden soll.
Die Redaktion