Sie haben keinen Flashplayer installiert.
Klicken Sie auf folgendem Link (kostenfrei installieren):

Get Adobe Flash player
zum Sommerpanorama
zum Winterpanorama
 deutsch  english  cz 
HOME  |  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  DRUCKEN
Unsere StadtTourismusAktuellesWirtschaftWebcamsBürgerservice
Suchen & Buchen
vom:
bis:
Auch zeitweise belegte Unterkünfte einbeziehen.
Personen
Gruppe
(auf mehrere Zimmer der Unterkunft verteilt)
Prospekte bestellen

Die historische Hammerwerksgemeinde gilt als erste und eine der schönsten "Sommerfrischen" im westlichen Erzgebirge. 1860 kam als erster Sommergast, der Theologe und spätere Professor für Geografie an der Universität Leipzig, Dr. Otto Delitsch nach Wildenthal. Seine Aufsätze haben den Reise- und Wanderverkehr wesentlich gefördert.

Nicht zuletzt deswegen kam es gerade hier, am Fuße des Auersberges, schon 1877 zur Idee, einen touristischen Verein für das gesamte Erzgebirge zu gründen.

Wildenthal ist ein hervorragender Ort zum Wandern.

Besonders der Aufstieg zum 1.018 m hohen Auersberg hat eine lange Tradition, die vielfach auch von sächsischen Königen wahrgenommen wurde. Selbst Goethe wählte seine Route ins böhmische Karlsbad durch dieses herrliche "wilde" Tal.

In den umliegenden Wäldern bieten klare Gebirgsbäche oder auch eine kleine Anlage im romantischen Wiesengrunde dem Wanderer ein erfrischendes Kneippbad an.

In den Wintermonaten ist hier Hauptsaison:

Wintersport hat im Erzgebirge eine lange Tradition. Bereits um 1900 begann man in der Region mit dem Skilauf. Als Skiwanderweg gespurt, verbindet im Winter die historische Straße nach Karlsbad den Ort Wildenthal mit der Kammloipe und den böhmischen Nachbarn.

Außerdem laden eine kleine Ortsloipe, Fackelwanderungen und der familienfreundliche Skihang zum Wintervergnügen ein.