Talsperren / Hochmoore

Talsperre Eibenstock

Mit einem Stauraum von 75 Mio. m³ und einer Höhe von 65 m ist sie die größte Talsperre im Freistaat Sachsen. Gestaut wird hier das Wasser der Zwickauer Mulde, welches im weiteren Flusslauf über die Elbe bis nach Hamburg und somit in die Nordsee gelangt. Die Talsperre Eibenstock dient hauptsächlich der Trinkwasserversorgung und dem Hochwasserschutz. Mit ihren Maßen ist sie die zweitgrößte Trinkwassertalsperre der neuen Bundesländer.

Bauzeit: 1974 - 1987 (Inbetriebnahme 1982)

Talsperre Carlsfeld

Die Talsperre Carlsfeld ist mit ihrer Mauerkrone in 905 m über dem Meeresspiegel die höchstgelegene Trinkwassertalsperre Deutschlands. Sie wird auch Talsperre Weiterswiese genannt, da diese kleine Siedlung überstaut wurde. Die Mauerkrone kann zu jeder Jahreszeit überquert werden. Somit ergibt sich für Wanderer, Rad- und Skifahrer ein sehr schöner Rundweg um die Talsperre.

Bauzeit: 1926 - 1929

Talsperre Sosa

Die Staumauer der Sosaer Talsperre ist die letzte Bruchsteinmauer, die in Deutschland gebaut worden ist. In der ehemaligen DDR wurde ihr Bau kurz nach deren Staatsgründung als so genanntes Jugendobjekt realisiert und erfuhr dabei eine starke politische Ideologisierung. Daher kommt auch ihre Bezeichung "Talsperre des Friedens".

Bauzeit: 1949 - 1952

Downloads