Wandern mit Kindern

Glück auf, liebe wanderfreudige Familien,

mit der Wahl des familienfreundlichen Ortes Eibenstock als Ihr Wanderrevier haben Sie sich bereits als vortrefflicher Kenner des Wanderns in deutschen Mittelgebirgen erwiesen. Die Region zählt zu den schönsten und ältesten Wandergebieten Deutschlands.

Die Wanderungen im Überblick:

Entlang der Talsperre Eibenstock "Wurzelrudis Gerstenbergrundweg mit Bergbaulehrpfad"

Familienfreundlicher Rundwanderweg auf bequemen Forstwegen - auch gut geeignet für Kinderwagen oder Kinderfahrrad. Ausgehend vom Tourist-Service-Center folgen Sie der Ausschilderung Badegärten. Von dort aus wandern Sie vorbei an den Pferdekoppeln in Richtung Gerstenberg. Ausgeschildert ist dort der Wegeverlauf mit der Bezeichnung "Gerstenbergrundwanderweg mit Bergbaulehrpfad". Herrliche Ausblicke u.a. auf das "Erzgebirgsmeer", die Staumauer, nach Neidhardtsthal sowie umliegende Höhen und Interessantes am Wegesrand, z.B. Wissenswertes über die Eibenstocker "Bimmelbahn", die Talsperre Eibenstock, Wald und Flur, die Tierwelt und den historischen Bergbau machen die Familienwanderung zu einem Erlebnis.

Länge: 10 km (vom Parkplatz Badegärten 8 km)

Wasserlehrpfad an der Trinkwassertalsperre Eibenstock "Wurzelrudis Wasserlehrpfad an der Trinkwassertalsperre Eibenstock"

Waldwanderung auf bequemen Forstwegen im Verlauf des Wasserlehrpfades. Sehr anschauliche, begehbare und zum Mitmachen einladende Stationen sorgen für Kurzweiligkeit. Ausgangspunkt ist der Wanderparkplatz an der B 283. Nach der Schranke beginnt linksseitig die Ausschilderung des Wasserlehrpfades. Folgen Sie den Wegweisern und erleben sie Station für Station Interessantes und Wissenswertes zum Thema Wasser, Tiere und Natur! Der Wanderweg ist nur bedingt kinderwagengeeignet.

Länge: 4,5 km vom Wanderparkplatz an der B 283

Vom Märchenpark zu "Wurzelrudis Erlebniswelt"

Sie beginnen mit der Wanderung am Märchenpark auf dem Marktplatz in Eibenstock. Nach der Besichtigung der Figuren aus den Märchen der Gebrüder Grimm wenden Sie sich mit dem Rücken den kleinen Häuschen zu. Genau gegenüber beginnt der Wanderweg über die Winklerstraße zum Ortsrand von Eibenstock. Sie folgen der Ausschilderung Bergstation Wurzelrudis Erlebniswelt, erreichen den Waldrand und begeben sich auf Entdeckungstour entlang des Dönitzbaches. Eine Sitzgruppe am Wegesrand lädt zur 1. Verschnaufpause ein. Sie gelangen zur Kreuzung Dönitzgrundweg / Heckleithenweg. Eine Ruhebank lässt Sie weitere Kräfte für den letzten Anstieg sammeln. Die Strapazen sind vergessen: der Irrgarten, Haustierzoo, Abenteuerspielplatz und der Murmelwald lockten alle großen und kleinen Wanderer. Vom Balkon der Skihütte oder der Bank davor genießen Sie einen Ausblick auf die Stadt mit ihren Silhouetten Kirche und Rathaus, der Talsperre und dem Bühlturm.

Länge: 6 km

Auf urigen Wegen und Pfaden unterwegs - "Wurzelrudis Erlebnispfad Wildes Erzgebirge"

Vom Tourist-Service-Center Eibenstock aus gehen Sie zunächst Richtung Ortsausgang zur Alten Schneeberger Straße. Dort starten Sie Ihre Wanderung auf Waldwegen mit urigen, teilweise abgelegenen Wegen und Pfaden durch die Natur, zum "Blauenthaler Wasserfall", dem größten Wasserfall Sachsens. Zahlreiche Schautafeln erklären Wissenswertes zu Wald, Natur und Tier. Auf dem weiteren Weg nach Sosa kommen Sie am Damwildgehege und am Barfußpfad mit Quelle vorbei. Auf Grund seiner urwüchsigen Wegeführung ist dieser Wanderweg für Kinderwagen nicht geeignet. Bitte denken Sie an festes Schuhwerk und an den Rückweg, denn dieser Wanderweg ist kein Rundwanderweg.

Länge: 6,5 km eine Richtung (kein Rundwanderweg)

Eselwandern - für Familien ein Erlebnis der besonderen Art - Entschleunigen Schritt für Schritt

Die Wanderung mit dem Esel ist ein Erlebnis der besonderen Art. Man ist nicht nur in der Natur unterwegs, man hat auch einen Gefährten dabei, auf den man sich verlassen muss. Wenn es manchmal scheint, dass er stur ist - bei ihm ist das nur eine "Denkzeit". Der Lohn: Man entschleunigt - und vielleicht fliegt einem auch ein tierisches Herz zu.

Die Ausritte sind auch für Kinder bestimmt. Die Erwachsenen haben die Möglichkeit, die Tiere zu führen. Eine Reiterfahrung ist nicht erforderlich.

Esel sind keine Fluchttiere, sie bleiben bei Gefahr stehen und laufen nicht davon. Dieses Verhalten wird bei den Menschen als stur bezeichnet.

Download: Flyer_Eselwandern.pdf